· 

Sprossen

Buchweizen bzw. Buchweizenkeimlinge sind einfach super. Er lässt sich so vielseitig verwenden  z. B. als Beilage für Gemüse oder in (Knusper) Müsli, 
in Broten oder Keksen, getrocknet als
Mehl und so weiter. Buchweizen gehört zu den Knöterichgewächsen und ist daher kein klassisches Getreide.
Er ist glutenfrei und hat fast alle B-Vitamine (B1, B2, B3, B5, B6) und verfügt
über alle essentiellen Aminosäuren. Beim Keimen lassen werden die Vitalstoffe geweckt und diese Lebenskraft können wir für uns nutzen! Das Keimen ist super einfach :-)))

1 Tasse Buchweizen mit 2 Tassen gutes Wasser 15- 20 min einweichen lassen
In einem Sieb oder Keimglas gut abspülen und dann für 1 - 3 Tage keimen lassen.
2 mal täglich gut spülen. Ich lasse ihn immer in einem großen Sieb keimen und spüle ihn zweimal am Tag gründlich durch.

So einfach geht das :-)))

Ihr könnt die Keimlinge im Kühlschrank einige Tage aufbewahren oder trocknet einen Teil mehrere Stunden im Dörrofen. Dann werden sie schön knusprig.
Ideal  als Topping fürs  Frühstücksmüsli.
Oder ihr mahlt den getrockneten Buchweizen im Mixer und bekommt ein herrliches Mehl. Viel Spaß beim ausprobieren :-)))


Kommentar schreiben

Kommentare: 0