· 

Rituale und Meditation

Für einen klaren und fokussiertn Start ins Neue Jahr haben wir die Zeit der Rauhnächte ganz bewusst und intensiv genutzt. So haben wir seit der Wintersonnenwende viel Zeit mit lieben Freunden und der Familie verbracht und erst einmal entschleunigt.

Nach diesen wundervollen und aufregend Jahr ist es schön, sich Zeit zum Reflektieren zu nehmen. Auch genießen wir die letzten Wochen vor der Geburt und schwingen uns auf die neue aufregende Zeit ein.


Die tägliche Meditation, die Zeit für uns und unsere Seelenschau, kann uns sehr dabei unterstützen wieder mehr Klarheit, Struktur und Fokus in unser Leben zu bringen. Das Räuchern unterstützt diesen Prozeß und ist eine uralte Tradition. Denn es verbindet durch die Elemente und den Rauch unser irdisches Denken mit der Wahrnehmung des Feinstofflichen.


Ein schöner Brauch ist es z.B. auch seine alten Themen, die man gerne hinter sich lassen möchte, und seine Wünsche und Ziele fürs neue Jahr auf zwei separate Zettel zu schreiben und sie dem Feuer zu übergeben.


Welche Bräuche oder Rituale habt Ihr in Euren Alltag integriert?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0